Ordonnanzgewehr

Ordonnanz 300x225Im November startete der Rundenwettkampf in der Disziplin Ordonnanzgewehr.

Ins Leben gerufen wurde dieser Wettbewerb vor 7 Jahren durch die SG Wiesloch – federführend war und ist Hans Fischer von der Schützengesellschaft Wiesloch 1901 e.V.

Ordonnanzgewehre sind historische Waffen bis Herstellungsjahr 1963 oder früher,

müssen militärisch geführt worden sein und dürfen nur im Originalzustand verwendet werden. Obwohl diese Waffen zum Teil 100 Jahre alt sind können diese von der Präzision mit modernen Waffen durchaus mithalten.

An den insgesamt 4 Wettkämpfen werden jeweils ca. 100 Sportschützen aus dem gesamten Rhein-Neckar-Kreis teilnehmen. Geschossen wird über die Runde insgesamt 2 Mal auf eine Distanz von 50 Meter und 2 Mal 100 Meter.

Der erste Wettkampf wurde am 26.11. in Spechbach über 50 Meter ausgetragen.

Es waren 91 Teilnehmer am Start. Zum Glück verfügt die Schießanlage in Spechbach über genügend 50 Meter Schießbahnen und die Teilnehmer hatten keine Wartezeiten.

Momentan führt SSV Altlußheim mit 296 Ringen gefolgt von der SG Wiesloch I mit 295 Ringen. 

Nächste Wettkampftermine und Veranstaltungsorte:

17.12.2016 Hockenheim 

14.01.2017 Mauer 

18.02.2017 Hockenheim